Der Einsatz von Creatin im Bodybuilding Bereich

Eine der wichtigsten Produktsparten in einem Bodybuilding Shop ist das Creatin. Neben Protein ist Creatin das Top-Supplement. Creatin (oder auch Kreatin) wird inzwischen in vielen unterschiedlichen Darreichungsformen angeboten.

Anfang der 90er Jahre kam Creatin auf den Markt und setzte zu einem Erfolgszug in den Kraft- und Schnellkraftsportaten an. Sprinter aus Großbritannien wie der Olympiasieger im 100m-Lauf 1992 Linford Christie gaben an, Creatin systematisch angewendet zu haben.

male-719559_640Heute ist Creatin aus dem Training und der Ernährung der meisten Sportler nicht mehr wegzudenken, die Produkte haben sich jedoch im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt.
 Zu Beginn gab es Creatin Monohydrat lediglich in der Pulverform, welches zu Beginn sehr teuer in der Produktion war. Einige Zeit später folgten dann Kapseln, welche in der Wirkung keine großen Unterschiede aufwiesen, aber einfacher zu dosieren waren.

Ein Fortschritt die Wirkung und Bekömmlichkeit betreffend waren die bald auftauchenden Fertigprodukte, neben einer Transportmatrix wurden auch weitere synergetisch wirkende Substanzen wie beispielsweise Glutamin beigefügt.

Die neueste Entwicklung auf dem Gebiet des Creatins ist das KreAlkalyn, ursprünglich vertrieben von EFX in den Vereinigten Staaten. Die Sportler welche KreAlkalyn verwendet haben, berichten von enormem Kraftzuwachs, gesteigerter Regeneration, weit besserer Verträglichkeit als bei herkömmlichem Creatin Monohydrat sowie einem gesteigerten Pump beim Krafttraining.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.